Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

nrao wwwxxx, xxxxxdup, procmail change subject header, wwwXxx not20, Wwwxxx.doks sas, linux raid resync after reboot, bind-address mysql multiple, sanibleone xxxx, ftp://192.168.100.100/, www.xxxcon

Links

XODOX
Impressum

#1: Datev in ein leserliches Format bringen

Posted on 2008-04-08 13:38:19 by Timo Labrenz

Hallo Leute,

und sorry, wenn meine Fragen komisch klingen - ich bin absoluter
Neuling, was Perl angeht.

Mein Ziel ist es, ein Programm zu basteln, das automatisch aus
Buchungssätzen Auswertungen erstellt.*

Soweit ist das nicht schwer - allerdings liegen mir die Ursprungsdaten
im DATEV OBE-Format vor (DV01/DE001), und dieses Format ist eher
kryptisch. Irgendwie müsste ich daraus für die Weiterverarbeitung etwas
Leserliches machen (csv, xls, egal).

Es hat mich überrascht, dass es für DATEV kein Modul gibt - bin ich der
einzige, der so etwas braucht? Oder habe ich einfach nur Tomaten auf
den Augen? Kann mich jemand in die richtige Richtung schupsen? Danke.

Ich hab mal den Inhalt einer DV01 und einer DE001 Datei mit fiktiven
Daten online gestellt, wenn sich das jemand ansehen will:
<http://www.tlab3000.de/DE001.htm>. Hmm, auch wenn ich zugeben muss,
dass man damit alleine wohl nicht viel anfangen kann.

Gruà und Danke

Timo


*Das klingt so, als ginge es um etwas Kommerzielles - das stimmt aber
nur sehr bedingt, ich will das für eine gemeinnützige,
nichtkommerzielle Gesellschaft basteln.

Report this message

#2: Re: Datev in ein leserliches Format bringen

Posted on 2008-04-08 15:05:46 by Christian Kirsch

Timo Labrenz schrieb:
> Hallo Leute,
>
> und sorry, wenn meine Fragen komisch klingen - ich bin absoluter
> Neuling, was Perl angeht.
>
> Mein Ziel ist es, ein Programm zu basteln, das automatisch aus
> Buchungssätzen Auswertungen erstellt.*
>
> Soweit ist das nicht schwer - allerdings liegen mir die Ursprungsdaten
> im DATEV OBE-Format vor (DV01/DE001), und dieses Format ist eher
> kryptisch. Irgendwie müsste ich daraus für die Weiterverarbeitung etwas
> Leserliches machen (csv, xls, egal).
>
> Es hat mich überrascht, dass es für DATEV kein Modul gibt - bin ich der
> einzige, der so etwas braucht? Oder habe ich einfach nur Tomaten auf
> den Augen? Kann mich jemand in die richtige Richtung schupsen? Danke.
>

Die Datev selbst arbeitet mit Perl. Vielleicht haben die sowas?

> Ich hab mal den Inhalt einer DV01 und einer DE001 Datei mit fiktiven
> Daten online gestellt, wenn sich das jemand ansehen will:
> <http://www.tlab3000.de/DE001.htm>. Hmm, auch wenn ich zugeben muss,
> dass man damit alleine wohl nicht viel anfangen kann.
>

Stimmt. Gibt's keine lesbare *Beschreibung* das Formats?

Report this message

#3: Re: Datev in ein leserliches Format bringen

Posted on 2008-04-09 14:50:40 by Stefan Dreyer

Christian Kirsch wrote:
> Timo Labrenz schrieb:
>
>>Hallo Leute,
>>
>>und sorry, wenn meine Fragen komisch klingen - ich bin absoluter
>>Neuling, was Perl angeht.
>>
>>Mein Ziel ist es, ein Programm zu basteln, das automatisch aus
>>Buchungssätzen Auswertungen erstellt.*
>>
>>Soweit ist das nicht schwer - allerdings liegen mir die Ursprungsdaten
>>im DATEV OBE-Format vor (DV01/DE001), und dieses Format ist eher
>>kryptisch. Irgendwie müsste ich daraus für die Weiterverarbeitung etwas
>>Leserliches machen (csv, xls, egal).
>>
>>Es hat mich überrascht, dass es für DATEV kein Modul gibt - bin ich der
>>einzige, der so etwas braucht? Oder habe ich einfach nur Tomaten auf
>>den Augen? Kann mich jemand in die richtige Richtung schupsen? Danke.
>>
>
>
> Die Datev selbst arbeitet mit Perl. Vielleicht haben die sowas?
>
>
>>Ich hab mal den Inhalt einer DV01 und einer DE001 Datei mit fiktiven
>>Daten online gestellt, wenn sich das jemand ansehen will:
>><http://www.tlab3000.de/DE001.htm>. Hmm, auch wenn ich zugeben muss,
>>dass man damit alleine wohl nicht viel anfangen kann.
>>
>
>
> Stimmt. Gibt's keine lesbare *Beschreibung* das Formats?

Doch, die gibt es. Nennt sich SELF und die lässt sich DATEV gut
bezahlen.
OK, da kommen dann für das Geld noch irgendwelche einfachen Windows- und
C-bibliotheken mit dabei. Aber notwendig ist eigentlich nur die
PDF-Datei mit der Beschreibung des Formates. Am besten also bei DATEV
das Zeug bestellen.

Report this message