Bookmarks

Yahoo Gmail Google Facebook Delicious Twitter Reddit Stumpleupon Myspace Digg

Search queries

/proc/kallsyms format, sqldatasource dal, wwwxxxenden, convert raid5 to raid 10 mdadm, apache force chunked, nrao wwwxxx, xxxxxdup, procmail change subject header, wwwXxx not20, Wwwxxx.doks sas

Links

XODOX
Impressum

#1: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-12 12:05:55 by Wolfram Wahlich

Hallo!

Ich mu=DF mich mangels Zeit als krasser
low- End- Anwender outen. Bisher habe
ich mit Hilfe von Macros via ODBC aus
StarOffice Daten aus der Postgres- DB
heraus und wieder hinein geschrieben.

Nun w=FCrde mich mal interessieren, wie
ich =FCber eine HTML- Seite Daten in die
DB lesen und schreiben kann. Daf=FCr mu=DF
es doch bestimmt schon Beispiele geben,
aus denen man sich das abgucken kann.

H=E4ttet Ihr da einen Tip f=FCr mich, wo
ich dazu Anleitungen und Beispiele
finden kann?

---> HTML- Seite als Datei aufrufen

-> Gruppe [ ] Klasse [ ] Nummer [ ] eingeben
-> ''suchen''
-> Auslesen der zugeh=F6rigen Bezeichnungen etc.
-> diverse Werte f=FCr diesen Fall eingeben.
-> ''submit''
-> Werte werden in die DB f=FCr dieses Jahr geschrieben

Sollte f=FCr diese Gruppe/Klasse/Nummer schon eine=20
Eingabe vorliegen, so sollte diese ebenfalls=20
ausgelesen und angezeigt werden.


---> oder brauche ich daf=FCr schon einen HTML- Server?


Bisher habe ich das ausschlie=DFlich mit
StarOffice- Tabellen gemacht. Geht gut.
Aber der Blick =FCber den Tellerrand lockt.

Nach dieser Eingabe, die dann mit beliebigen PC=B4s
gemacht werden kann, ohne da=DF ich auf denen etwas
installieren mu=DF werden die Daten dann wieder in
die Tabelle eingelesen und Ergebnisse ausgerechnet.

Diese Ergebnisse werden dann ebenfalls
wieder zur=FCck in die PG- DB geschrieben.



Eventuell k=F6nnte dann auch noch die Daten=FCbergabe
in XML etc. interessant werden - aber das=20
interessiert mich erst n=E4chstes Jahr :-)



Vielen Dank f=FCr Tips!

vG, wW

--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.org)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#2: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-12 12:53:16 by Andreas Kretschmer

Wolfram Wahlich <wW@nordcad.de> wrote:

> Hallo!
>=20
> Ich mu=DF mich mangels Zeit als krasser
> low- End- Anwender outen. Bisher habe
> ich mit Hilfe von Macros via ODBC aus
> StarOffice Daten aus der Postgres- DB
> heraus und wieder hinein geschrieben.
>=20
> Nun w=FCrde mich mal interessieren, wie
> ich =FCber eine HTML- Seite Daten in die
> DB lesen und schreiben kann. Daf=FCr mu=DF
> es doch bestimmt schon Beispiele geben,
> aus denen man sich das abgucken kann.

Massig. Du brauchst PHP (z.B.). Beispiele gibt es, wie gesagt, massig
f=FCr PHP und MySQL. Das kann man prinzipiell fast genau so mit PostgreSQ=
L
machen.

>=20
> H=E4ttet Ihr da einen Tip f=FCr mich, wo
> ich dazu Anleitungen und Beispiele
> finden kann?

Klar. Google und die Suchw=F6rte "php formular datenbank" als Startpunkt.
Und http://www.postgres.de/pg_php.whtml f=FCr die PG-spezifischen Dinge
als Startpunkt.


> ---> oder brauche ich daf=FCr schon einen HTML- Server?

Ja.

Hint: es gibt Hosting-Firmen, die bieten Apache, PHP und PostgreSQL an.
Die besseren davon sogar PostgreSQL in aktueller Version ;-)


> Nach dieser Eingabe, die dann mit beliebigen PC=B4s
> gemacht werden kann, ohne da=DF ich auf denen etwas
> installieren mu=DF werden die Daten dann wieder in
> die Tabelle eingelesen und Ergebnisse ausgerechnet.

Ja, ein Browser ist eigentich immer schon drauf auf einem PC.



Andreas
--=20
Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely
unintentional side effect. (Linus Torvalds)
"If I was god, I would recompile penguin with --enable-fly." (unknown)
Kaufbach, Saxony, Germany, Europe. N 51.05082=B0, E 13.56889=
=B0

--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.o=
rg)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#3: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-12 13:21:50 by Susanne Ebrecht

Hallo Wolfram,

On 12.10.2011 12:05, Wolfram Wahlich wrote:
> Hallo!
>
> Ich mu=DF mich mangels Zeit als krasser
> low- End- Anwender outen. Bisher habe
> ich mit Hilfe von Macros via ODBC aus
> StarOffice Daten aus der Postgres- DB
> heraus und wieder hinein geschrieben.
>
> Nun w=FCrde mich mal interessieren, wie
> ich =FCber eine HTML- Seite Daten in die
> DB lesen und schreiben kann. Daf=FCr mu=DF
> es doch bestimmt schon Beispiele geben,
> aus denen man sich das abgucken kann.
>
> H=E4ttet Ihr da einen Tip f=FCr mich, wo
> ich dazu Anleitungen und Beispiele
> finden kann?

Ehrlich gesagt, machen mir solche Aussagen immer einwenig Angst.

Angst, weil ich einfach schon zuviele schlimme Dinge gesehen habe.

Datenbankdesign und SQL sind Dinge, die man nicht mal eben zwischen
T=FCr und Angel lernen kann.

Das gro=DFe Problem ist, man kann hier durchaus auch mit wenig Ahnung
etwas zusammenzimmern was funktioniert.
Genauso, wie ich ein Haus zusammenzimmern kann, dass erstmal h=E4lt,
ohne viel Ahnung von Statik zu haben.

In beiden F=E4llen, macht es sich erst hinterher bemerkmar.
Beim Haus ggf. im ersten Winter, wenn das Gewicht des Schnees das
Dach zusammenkrachen l=E4sst.
Bei einer Datenbank, wenn sie w=E4chst.

Beides kommt einen am Ende sehr teuer.

Holt man sich einen Profi, dann kostet dieser nat=FCrlich.
Daneben muss man bei Datenbanken h=E4ufig entweder mit einem
erheblichen Produktionsausfall rechnen, weil die Datenbank neu
designed wird oder aber man darf mehrere Mittelklassewagen
in Hardware investieren, damit es =FCberhaupt noch skaliert.

Das habe ich alles schon erlebt.

Es gibt durchaus gute Gr=FCnde, warum ich Schulungen f=FCr Datenbankdesig=
n
und SQL anbiete.

Aber zur=FCck zu Deiner Frage:
Wie Andreas schon sagte, gibt es massenhaft Beispiele im Netz.
Die Qualit=E4t der Beispiele gilt es allerdings abzusch=E4tzen.

Aus eigener Erfahrung wei=DF ich, die PHP Dokumentation selbst hat auch
einige Beispiele:

http://php.net/manual/de/book.pgsql.php

Die Frage, die sich hier eher stellt ist, was Du genau f=FCr Beispiele su=
chst?
Suchst Du einfach nur Beispiele zum php Connector oder suchst Du SQL
Beispiele?

Die PostgreSQL Dokumentation hat ein Tutorium.

Viele GrüÃče,

Susanne

--=20
Susanne Ebrecht - 2ndQuadrant
PostgreSQL Development, 24x7 Support, Training and Services
www.2ndQuadrant.com


--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.o=
rg)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#4: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-12 13:46:29 by Wolfram Wahlich

111012b


Am 12.10.2011, 13:21:50, schrieb Susanne Ebrecht=20
zum Thema Re: Eingabe via Html- Formular:


> Hallo Wolfram,
Hallo Susanne.


> Ehrlich gesagt, machen mir solche=20
> Aussagen immer einwenig Angst.

Das ist auch gut so, aber in diesem
meinem Fall eigentlich unn=F6tig.

> Angst, weil ich einfach schon zu=20
> viele schlimme Dinge gesehen habe.

Gerade bei diesem speziellen Bereich=20
geht es mir ganz genau so... Bezogen=20
auf die Anwendung vor der Datenbank.


> Datenbankdesign und SQL sind Dinge,=20
> die man nicht mal eben zwischen
> T=FCr und Angel lernen kann.

Das habe ich auch nicht behauptet.
Mit diesem speziellen Thema / diesem=20
Problem und der L=F6sung besch=E4ftige=20
ich mich auch schon ein paar Jahre.
An dem Beispiel aus dem Hobby- Bereich
lerne ich f=FCr mich / f=FCr die anderen=20
praktischen Beispiele.

Mi=DFerfolge tun in erster Linie=20
nur einmal im Jahr weh. Aber das=20
tut auch nicht so viel zur Sache,=20
deshalb habe ich vieles in meiner=20
ersten Mail weg gelassen.

> Das gro=DFe Problem ist, man kann hier=20
> durchaus auch mit wenig Ahnung etwas=20
> zusammenzimmern was funktioniert.

Allerdings leidet dann die Haltbarkeit=20
der Notl=F6sung und das Flickwerk beginnt=20
sp=E4testens im 3. Jahr ;-)

=DCber diese Stufen bin ich zum Gl=FCck schon=20
bei der ersten eigenen L=F6sung hinaus=20
gekommen, weil ich den anderen Leuten=20
mit deren L=F6sungen =FCber die Schulter=20
geschaut und die guten Ans=E4tze zu=20
=FCbernehmen versucht habe.


> Genauso, wie ich ein Haus zusammenzimmern=20
> kann, dass erstmal h=E4lt, ohne viel Ahnung=20
> von Statik zu haben.

Da hast Du ein sehr gutes Beispiel gew=E4hlt,=20
...........

> In beiden F=E4llen, macht es sich erst hinterher=20
> bemerkbar. Beim Haus ggf. im ersten Winter,=20
> wenn das Gewicht des Schnees das Dach=20
> zusammenkrachen l=E4sst.

> Bei einer Datenbank, wenn sie w=E4chst.
> Beides kommt einen am Ende sehr teuer.

.... weil Du gerade mit einem Bauingenieur schreibst ;-)


> Holt man sich einen Profi, dann kostet dieser nat=FCrlich.
> Daneben muss man bei Datenbanken h=E4ufig entweder mit einem
> erheblichen Produktionsausfall rechnen, weil die Datenbank=20
> neu designed wird oder aber man darf mehrere Mittelklassewagen
> in Hardware investieren, damit es =FCberhaupt noch skaliert.

Beides ist bei diesem Beispiel,=20
bei dem es sich um eine L=F6sung=20
f=FCr ein Hobby handelt und ich=20
erst mit den Erkenntnissen auf=20
andere Projekte los gehe nicht=20
=FCberhaupt nicht gegeben / kein Problem.

> Das habe ich alles schon erlebt.
> Es gibt durchaus gute Gr=FCnde, warum=20
> ich Schulungen f=FCr Datenbankdesign
> und SQL anbiete.

Auf meine Notl=F6sung wollten schon vor 4 Jahren=20
andere Nutzer zugreifen, ja sogar daf=FCr bezahlen.
Allerdings fehlt mir f=FCr den Support, f=FCr den ich
mich dann verpflichtet f=FChlen w=FCrde, die Zeit.

> Aber zur=FCck zu Deiner Frage:
> Wie Andreas schon sagte, gibt es massenhaft Beispiele=20
> im Netz. Die Qualit=E4t der Beispiele gilt es allerdings=20
> abzusch=E4tzen.

Genau deswegen habe mich auch an dieser=20
Stelle hier ''bei Euch'' nachgefragt. ;-)

> Aus eigener Erfahrung wei=DF ich, die PHP=20
> Dokumentation selbst hat auch einige Beispiele:

> http://php.net/manual/de/book.pgsql.php

> Die Frage, die sich hier eher stellt ist,=20
> was Du genau f=FCr Beispiele suchst?
Im Idealfall Beispiele, die meinem Problem =E4hneln,=20
so da=DF ich mich daran entlang hangeln kann.

> Suchst Du einfach nur Beispiele zum php Connector=20
> oder suchst Du SQL Beispiele?
Beides.

Auf jeden Fall schon jetzt Danke=20
f=FCr die ersten beiden Antworten.
;-)


> Viele GrüÃče,

> Susanne


Gru=DF, Wolfram

--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.org)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#5: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-12 15:39:24 by Cornelia Boenigk

Hallo Wolfram

Syntaktisch nicht mehr der letzte Schrei, aber der *Weg* simmt immer noch:
http://www.php-homepage.de/artikel/artikel21.html

Ausserdem gibts auf
http://pgsql.info/buch/infos.php
die komplette Beispielanwendung zum Herunterladen.

Gruesse
Conni
--
Cornelia Boenigk
Wasenstr. 8
72124 Pliezhausen
07127 / 80 961
post@cornelia-boenigk.de
Umsatzsteuer-ID DE224412626

http://cornelia-boenigk.de, http://postgresql.de
http://www.dpunkt.de/buecher/1734.html
http://www.mut.de/main/main.asp?page=ebooks/bookdetails&prod uctid=83020

--
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.org)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#6: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-13 13:34:04 by Wolfram Wahlich

111013a


Am 12.10.2011, 15:39:24, schrieb Cornelia Boenigk=20
zum Thema Re: [pgsql-] Eingabe via Html- Formular:


> Hallo Wolfram
Hallo Conni.


> Syntaktisch nicht mehr der letzte Schrei, aber der=20
> *Weg* simmt immer noch:
> http://www.php-homepage.de/artikel/artikel21.html

Der Weg ist der, den ich suche...
von daher Danke. Ich werde mir die=20
Sachen auf mein Netbook legen.

> Ausserdem gibts auf
> http://pgsql.info/buch/infos.php
> die komplette Beispielanwendung zum Herunterladen.

Liegt nun auch auf dem Netbook f=FCr die Pausen ;-)
Danke f=FCr die Tips.

> Gruesse
> Conni


Gru=DF, Wolfram

--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.org)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message

#7: Re: Eingabe via Html- Formular

Posted on 2011-10-13 15:04:37 by Wolfram Wahlich

111013b


Am 12.10.2011, 14:54:17, schrieb Susanne Ebrecht=20
zum Thema Re: [pgsql-] Eingabe via Html- Formular:


> Hallo Wolfram,
Hallo Susanne.

> ich bin eigentlich "Ingenieuse" f=FCr=20
> Versorgungstechnik.
> Mein Mann war Bauingenieur.

Immer wieder interessant, wo=20
man ''auf wen'' so trifft ;-)

> Ich hab den Beruf erst aufgegeben und bin in=20
> die Informatik gewechselt, als mein Mann starb.
> Deshalb komme ich immer als erstes auf=20
> Vergleiche aus dem Baubereich.

Hmm... mich begleitet die Informatik seit dem
Studium. Bei dem Aufwand h=E4tte ich auch ruhig=20
mal wechseln sollen ;-)

Bei Gelegenheit m=FCssen wir mal die Architekten-=20
Witze austauschen. Von denen wirst Du bestimmt=20
auch viele geh=F6rt haben...

> Aber zur=FCck zu PHP und Datenbanken.
> Ich bin da mit der PHP Dokumentation und den=20
> dortigen Beispielen meistens schon sehr weit=20
> gekommen.

Ich habe bisher immer einen kleinen Bogen um=20
PHP mangels Zeit gemacht und schon bef=FCrchtet,=20
da=DF ich dem Thema nicht immer ausweichen kann.

> Ansonsten habe ich mich einfach immer durchgefragt.=20
> Sowohl bei Postgres als auch bei MySQL.=20
> Vieles ist bei beiden identisch.
Das ist genau meine Vorgehensweise ;-)
Allerdings ging der Schwerpunkt dann mehr=20
in die Richtung Tabellenkalkulation, mit=20
denen ich die Berechnungen vorgenommen habe.


> Ich frage selbst heute noch, wenn ich ein=20
> komplizierteres Problem habe und selbst nicht=20
> auf die Antwort komme. Dann frag ich einfach nach,=20
> ob jemand eine Idee hat, wie man es l=F6sen k=F6nnte.

Mein unverf=E4ngliches Beispiel ist eine L=F6sung, mit der=20
ein gröÃčeres Turnier organisiert und geleitet wird.=20
Du mu=DFt die Spieler setzen und dabei die Ergebnisse=20
des Vorjahres ber=FCcksichtigen. Die Ergebnisse der=20
Vorrunde entscheiden =FCber die Setzung der Hauptrunde.

Austragungsmodus: Corbillon Cup (wie Tennis Davis Cup)
Wir haben nun als vermutlich einziges Turnier 2er-=20
Mannschaften im Corbillon Cup- Spielsystem und 3er-=20
Mannschaften im Olympia- Modus in einer gemeinsamen=20
Spielklasse. Nur mu=DF man besonders auf die Reihenfolge=20
der Spiele geachtet werden, da es einen Unterschied=20
macht, ob 2er gegen 2er, 2er gegen 3er, 3er gegen 3er
oder 3er gegen 2er- Mannschaft spielt. Das ist alles=20
schon gel=F6st. Aber die Struktur der hinterliegenden=20
Datenbank kann nun ruhig mal wieder aktualisiert werden,=20
da viele Dinge der letzten 7 Jahre nicht mehr gebraucht=20
werden und neue Dinge durch die 3er- Mannschaften und=20
weitere Werte aus den Verb=E4nden etc. in den letzten drei=20
Jahren hinzu gekommen sind. Gerade nachgeschaut: Seit=20
=FCber 10 Jahren sammeln sich dazu die Erfahrungen an...


Grund f=FCr die Frage an dieser Stelle war nun:
jeder der Turnier- Helfer hat sein Notebook und=20
schaut skeptisch, wenn ich ihnen etwas auf dem=20
PC installieren mu=DF. Da w=E4re es praktisch zu sagen:

-> steck dieses Netzwerkkabel da hinein.
-> mach einen Browser auf und gebe [IP-Nummer] ein.
-> Wenn ein Spielzettel kommt, dann suche das Spiel=20
.. . =FCber Klasse, Gruppe, Spiel.=20
.. . gib an, welcher Spieler an welcher Stelle gespielt hat.
.. . Gib die Ergebnisse f=FCr die Klasse X ein... obwohl das=20
.. . dann ja togal ist, weil die Eingabe =FCber die Maske=20
.. . erfolgt.


Die Berechnung der Gruppenergebnisse erfolgt bis auf weiteres=20
weiter in Tabellen. Diese lesen einfach die vorgenannten=20
Ergebnisse zusammen mit den Namen aus. Das setzten der=20
Hauptrunde erfolgt =FCber die Tabellen und mu=DF immer h=E4ndisch
erfolgen. Das Hauptrunden- Setzen läÃčt sich nicht =FCber ein=20
Programm l=F6sen. Die Kontrolle des Setzens mu=DF aber sofort=20
wieder mit den Meldedaten abgeglichen werden, da nicht nur=20
die Plazierung sondern auch die Vereinszugeh=F6rhigkeit=20
beachtet werden mu=DF, damit Mannschaften aus einem Verein=20
m=F6glichst sp=E4t aufeinander treffen.


Anhand so eines Beispiels kann man alles m=F6gliche=20
ausprobieren und mit den so erlernten L=F6sungen=20
vieles im Arbeitsleben erschlagen.

Es gibt auch so viele geniale Teill=F6sungen, da=DF man=20
leider gar nicht alles =FCbernehmen kann. Auf der anderen
Seite gibt es auch deswegen es f=FCr diesen Themen- Bereich=20
keine wirklich gute L=F6sung, mit der jeder Veranstalter=20
leben kann.


Alternativ k=F6nnte man sich auch mit der Berechnung der=20
Plazierungen ohne Tabellen als Frontend besch=E4ftigen.
Das kommt aber noch viel Sp=E4ter. Sorry f=FCr die etwas=20
ausf=FChrlichere Beschreibung.=20


- - - - - - - Einschub mal so am Rande - - - - - - - -
Was mich auch interessieren w=FCrde w=E4re noch das Auslesen=20
einer Liste und das Zuordnen der Bereiche einer Zeile in=20
ein DB- Feld.

Beispiel: Mir Dir /s >inhalt.txt bekommt man eine=20
TXT- Datei mit dem Inhalt des Verzeichnisses... also=20
auch einer DVD. Auf diese Art und weise k=F6nnte man den
Inhalt von z.B. Musik- Verzeichnissen auslesen und in=20
eine DB / Liste =FCbernehmen... mit Datum und DateigröÃče.

Das ist jetzt nur anderes ein Beispiel.
Aber das automatisierte =DCbernehmen solcher Daten w=E4re auch=20
noch so eine Frage, die ich mir schon seit l=E4ngerem stelle.

Dazu hat mir ein Kumpel auch mal das Stichwort=20
PHP hinter her gerufen.
- - - - - Ende Einschub mal so am Rande - - - - - - - -


> Liebe GrüÃče,

> Susanne

> --
> Susanne Ebrecht - 2ndQuadrant
> PostgreSQL Development, 24x7 Support, Training and Services
> www.2ndQuadrant.com

--=20
Sent via pgsql-de-allgemein mailing list (pgsql-de-allgemein@postgresql.org)
To make changes to your subscription:
http://www.postgresql.org/mailpref/pgsql-de-allgemein

Report this message